Individuelle Mode für Kids

In meinem Geschäft entwerfe ich täglich neue Outfits für Kids. So entstehen hier täglich stets außergewöhnliche, individuelle und hochwertige Unikate für die Kleinen. Kommen Sie doch gerne mal vorbei und suchen Sie sich Ihren Lieblingsstoff aus.  Ich entwerfe dann das Kleidungsstück nach Ihren Vorgaben oder lasse meiner Kreativität freien Lauf. Sehen Sie hier einige der Outfits, die ich entworfen habe.

Der ultimative Leitfaden zur Kindermode

Melly Kay Design zielt darauf ab, Liebe und Leidenschaft durch das Medium Modedesign zum Ausdruck zu bringen. Geführt von einer Mutter, weiß Melly Kay, was es braucht, um die Ausdrucksweise Ihres Kindes zu fördern. Kindermode ist Spaß, kreativ und trendy wie die Jahre vergehen. Hier ist eine ultimative Anleitung für Kinder-Mode und Outfit-Designs!

Geschichte der Kindermode

Die Kindermode in der Geschichte war gesellschaftlichen Erwartungen unterworfen. Bauernkinder trugen oft Kleidung, die aus praktischem Material bestand, das jahrelang halten konnte! Sie waren oft leicht zu heilen, falls die Kinder über sie hinauswachsen würden.

Edle Kinder hatten den Luxus, aufwendig mit vielen Stoffen, die ihren Körper schmücken, gekleidet zu sein. Eine Sache, die Kindermode in der Geschichte gemeinsam hatte, war, dass Kindermode nicht geschlechtsspezifisch war, bevor Kleidung gespalten wurde.

Kinder trugen Kleidung, die die Mädchen nicht unbedingt von den Jungen unterschied. Bis zur Wende des Mittelalters waren Röcke meist mit Mädchen verbunden und Hosen mit Hosen wurden dann mit Jungen verbunden.

Heute ist geschlechtsspezifische Kleidung ein vorherrschendes Thema. Die Vorstellung, dass Rosa und Blau geschlechtsspezifische Farben sind, begann in den 1940er Jahren. Insgesamt ging es bei Kindermode eher um Pflege und Gesundheit als um Design. Baby-Kleidung wurde zum Schutz und Wickeln gemacht, während Kinder Kleidung trugen, die ihnen bei ihrem Wachstum helfen würde.

In der Mode der Kinder ist die Funktion so lebenswichtig wie Stil. Von der Wahl des Stoffes bis zur Befestigung, Outfits wurden entworfen, um die Kinder bequem zu halten, während sie wachsen.

Outfit Stile oder Designs

Mit Melly Kays Hilfe werden Ihre Kinder zum Trendsetter! Mit der wachsenden Nachfrage nach stilvoller und dennoch funktionaler Kleidung für Kinder wurden mehr Outfit-Designs zum Leben erweckt. Hier sind einige der trendigsten Outfit-Stile oder Designs, die Sie ausprobieren müssen:

  1. Militärisch

Dieser Stil umfasst das militärische Thema und die damit verbundenen Farben. Wir sprechen über Hoodies, Jacken, Hosen, Hemden und Hemden, die im ikonischen olivgrünen Tarnfarbton kommen.

Dieser Stil zusammen mit Accessoires am besten mit den Schattierungen von schwarz und braun. Sie können mit dunkleren Tönen und Schattierungen der gleichen Farbe herumspielen, um Ihrem Kind diesen starken und mutigen Soldaten-Look zu geben!

  1. Tropisch

Tropische Muster umfassen Palmen, Blätter, Kokosnüsse, helle gelbe Sonne und mehr! Es ist ein erfrischender und heller Stil, der jeden zum Lächeln bringt! Tropische Stile werden normalerweise mit dünnen Stoffen wie Leinen und Baumwolle hergestellt.

Sie können problemlos mit warmen und kühlen Farben wie Grün, Blau, Rot und Gelb herumspielen! Sonnenkleider, Shorts, Hosen und Strampler sind Grundnahrungsmittel im tropischen Stil.

  1. Samt oder Plüsch

Weiche und warme Stoffe in Schmucktönen machen tolle Statement-Stücke in formalen Partys oder Abendessen. Samt ist ein klassischer Stoff, der Ihr Kind stilvoll und stilvoll aussehen lassen kann! Entscheiden Sie sich für dunklere Töne, wenn es darum geht, sie für ein formelleres Ereignis anzuziehen.

Samt oder Plüsch Stile neigen dazu, gut auszusehen, wenn mit weißen oder helleren Farbtönen gepaart. Spielen Sie mit Zubehör und Ihr Kind wird die Rede der Stadt sein!

  1. Adrett

Der preppy Stil ist klassisch. Sie sehen häufig Buchstaben in den Fernsehapparat Erscheinen oder in den Filmen tragen preppy Kleidung. Dieser Stil sticht hervor, weil er Einfachheit mit Stil vermischt.

Sie können mit Blazern und Hosen oder Miniröcken mit Falten herumspielen. Der adrette Stil ist mit Kaschmir-Pullover, Button-Down-Shirts und Accessoires wie Stirnbänder oder Schals verkleidet. Ihre Kinder werden Kopf-Dreher auf den Straßen!

  1. Athleisure

Der Athleisure Style mischt Activewear mit Street Clothing. Wenn Ihre Kinder es lieben aktiv zu sein, dann wird der Athleisure Style definitiv zu ihnen passen! Kombinieren Sie einen Hoodie oder ein Tanktop mit einer stilvollen Hose oder Leggings, um maximalen Komfort im Stil zu erhalten.

Beliebte Accessoires, mit denen Sie spielen können, sind Mützen, Hüte, Sonnenbrillen oder Fanny-Packs. Trainingsanzüge sind auch eine Möglichkeit, den Athleisure-Stil auszuüben. Vergessen Sie nicht, Ihre neuen Trainer zu zeigen!

  1. Böhmisch

Wenn Ihre Kinder lieben, kreativ zu werden und mehr in die künstlerische Seite der Dinge sind, dann könnte der böhmische Stil perfekt für sie sein! Dieser Stil konzentriert sich mehr auf helle und komplizierte Muster, Hippie-Ponchos, Kopftücher und Tye-Dye-Jeans.

  1. Smart casual

Mit einem smarten Casual-Look kann man nie etwas falsch machen. Dieser Stil ist wahrscheinlich der am häufigsten verwendete aller Outfit-Styles, aber es gibt einen Grund, warum die Leute ihn lieben! Smart Casual mischt Komfort und Stil. Es lässt Sie frisch aussehen und Sie können Ihr Outfit oder Ihren Gesamtlook ganz einfach an jeden Anlass anpassen.

Wählen Sie Hosen oder Röcke und kombinieren Sie sie mit einem Polo-Shirt oder Button-down. Ein stilvoller Pullover oder Cardigan kann über Ihre Oberseite oder Bluse gehen und Sie sind bereit, die Straßen zu rocken!

Outfit-Typen

Heute gibt es mehrere Arten von Outfits Designs für Kinder geeignet. Passende Outfits zwischen Eltern und Kindern ist ein Trend, der die Welt im Sturm erobert!

Hier sind einige der häufigsten noch stilvolle Outfit-Typen für Kinder:

  1. Rompers

Baby Strampler oder Kinder Strampler machen es Ihren Kleinen viel einfacher. Sie sehen ähnlich aus wie Overalls, außer sie sind kurz über dem Knie geschnitten. Strampler sind eine ausgezeichnete Wahl für aktivere Kleinkinder und Kinder, da das Outfit entworfen wurde, um ihren Gliedmaßen mehr Freiheit zu geben.

Strampler sind ideal für Kleinkinder, die lernen, wie man geht! Sie geben viel Bewegung und sind einfach anzuziehen, wenn Sie in Eile sind. Sie kommen in vielen verschiedenen Farben und Stilen, aber eine Sache ist sicher, dass ein Strampler immer ein Grundnahrungsmittel in der Kindermode sein wird.

  1. Onesies

Onesies sind in der Regel mit Säuglingen oder Neugeborenen verbunden. Sie werden oft als Pyjama statt Freizeitkleidung gesehen. Heute wachsen Onesies mehr im Trend, da Unternehmen kreative Wege finden, um Onesies komfortabler zu machen und Spaß zu tragen!

Onesies können Ihre Babys warm und toasty halten, wohin sie gehen. Wenn Ihr Baby kriecht, können onesies helfen, ihre Knie vor dem Erhalten verletzt zu schützen. Wählen Sie immer onesies, die Baumwollgewebe oder organische Materialien verwenden, um Haut Ihres Babys sicher vor Allergien zu halten.

Onesies mit Kapuzenpullover sind auch beliebt. Wenn Sie Onesies als Pyjama verwenden möchten, erhalten diejenigen mit Kapuzenpullover zu Kissen und halten Ihr Baby den Kopf warm. Sie kommen mit Tierohren, die zu ihnen angebracht werden, wenn Sie einen kreativeren Blick rocken möchten.

  1. Jeansjacken mit Aufnähern

Patches gibt es in der Modebranche schon eine ganze Weile, aber sie immer noch Wellen bis heute. Jeansjacken eignen sich hervorragend für Freizeitkleidung und geben Wärme während der kühleren Tage. Patches sind oft auf die Jacken genäht, um ihnen mehr Farbe und Stil.

In der Kindermode finden Sie häufig Jeansjacken mit bunten Flecken auf ihnen. Einige haben Comic-Figuren auf ihnen, während andere Pailletten oder verzauberte Etiketten haben. Egal welches Design, eine Jeansjacke ist ein Grundnahrungsmittel in jedem Kinderschrank.

Nieten sind auch beliebte Accessoires, die Sie auf Ihrer Jeansjacke hinzufügen können, aber seien Sie vorsichtig mit Nieten, die schädlich für Ihr Kind sein kann.

  1. Pullovers

Pullover sind bequem und ideal für Ihre Kleinen warm zu halten. Sie können über Hemden oder unter größeren Mänteln und Jacken während der Wintermonate verwendet werden. Bestimmte Stoffe wie Fleece und Baumwolle machen Pullover eine gute Wahl!

  1. Harem Hose

Harem-Hosen sind ein Grundnahrungsmittel für Babys. Die breiteren Böden machen Babys mit Windeln fühlen sich wohler. Harem-Hosen sehen in der Regel wie normale Hosen aus, außer dass sie im Schritt lockerer sind

Für ältere Kinder sind Haremshosen ein tolles Activewear im Vergleich zu engeren Hosen. Sie helfen Kindern, sich mehr zu bewegen und bleiben bequem. Die meisten Haremshosen haben bunte Muster mit Themen.

Da Haremshosen ähnlich wie normale Hosen aussehen, sind sie einfach zu stylen. Sie können als normale Hose gestylt werden, wenn sie ausgehen, um Komfort und Funktionalität intakt zu halten. Weitere Merkmale der Schaden Hose sind geraffte Knöchel, plissierte Fronten und Fronttaschen.

  1. Board shorts

Boardshorts sind im Sommer ein fester Bestandteil, egal ob Sie den Strand oder die Lounge am Pool besuchen. Board-Shorts sind in tropischen Ländern oder Spots, wo das Surfen eine gemeinsame Aktivität ist häufig.

Sie sind perfekt für Ihre Kinder, die um Wasser oder Sand zu spielen lieben! Sie halten länger und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass sie den ganzen Tag feucht sind! Der Stoff der Board-Shorts ist so konzipiert, dass er schnell trocknet.

Beliebte Muster sind Streifen oder Blumen, aber andere stilvolle oder minimalistische Stile sind heutzutage im Trend!

  1. Footed pyjamas

Hat Ihr Baby gerne seine Füße warm zu halten? Footed Pyjamas sind ideal für Babys und Kinder, die leicht kalte Füße während der Nacht zu bekommen. Sie dienen auch als Schutz beim Spielen rund um das Haus.

Denken Sie daran, dass einige Fuß Pyjamas rutschig sein können, wenn Ihr Baby geht um so achten Sie auf die Sohlen. Wählen Sie Pyjamas, die rutschfeste Griffe auf den Sohlen haben, um Ihre Kinder oder Babys vor dem Rutschen oder versehentlich fallen zu halten.